billig-strom.de > Gas > Gasanbieter Vergleich > Billiggas Anbieter

Billiggas Anbieter

BilligGas klingt gut, denn viele Verbraucher haben das Gefühl, dass Sie Ihren Gas zu teuer beziehen und wünschen sich billigere Alternativen zum jetzigen oft lokalen Gasanbieter. Zudem ist der Gas aus der Streckdose überall gleich und sollte für viele Verbraucher einfach billiger sein. Auch BilligGas kommt meistens von einem großen Gasanbieter. BilligGas Anbieter sind oft Stadtwerke in Ihrer Umgebung, die Ihren Markt mit attraktiven Preisen ausdehnen wollen. Daneben sind es Töchterunternehmen von großen Gaskonzernen, Zusammenschlüsse von Stadtwerken, und völlig neue BilligGasanbieter oder auch ÖkoGasanbieter, die mit unterschiedlichen Gastariofen am Markt vertreten sind.

BilligGas mit Preisnachlässen auf Ihren lokalen Gaspreis

Die BilligGas-Angebote sind jeweils unterschiedlich aufgebaut. Viele Anbieter kommen mit Discount-Angebote bzw. Referenzpreismodellen auf den Markt. Diese sind so aufgebaut, dass Sie Gas zu etwas günstigeren Bedingungen bekommen als im allgemeinen Gastarif Ihres lokalen Grundversorgers. Dabei ist die monatliche Grundgebühr zumeist gleich und der Verbrauchspreis (auch Arbeitspreis genannt) um z.B. einen Cent/kWh billiger. Besonders interessant sind diese billigen Gaspreise, wenn auch Preisgarantien gegeben wird und der Gaspreis somit für die gesamte Vertragslaufzeit stabil bleibt. Damit wären Sie vor der der nächsten Gaspreiserhöhung durch Ihren lokalen Gasanbieter sicher.

BilligGas-Pakete

Häufig findet man bei günstigen Gasanbietern Paketpreise. Hier bezahlt der Kunde für eine feste Gasmenge einen besonders günstigen Preis, da der Anbieter so besser seinen Gaseinkauf auf den Gasverbrauch durch seine Kunden planen kann. Gaspakete sind interessant für Gaskunden, die einen stabilen Gasverbrauch haben. Ob solche Gaspaket für Sie interessant sind erfahren Sie, indem Sie einen Gaspreisvergleich machen. Dabei geben Sie einmal Ihren Jahresverbrauch der letzten Gasrechnung an (z.B. 20000 kWh) und jeweils etwas weniger Verbrauch (z.B. 15000 kWh) und auch etwas Mehrverbrauch (z.B. 25000 kWh). Dann können Sie sehen welcher Gasanbieter für Sie auch dann am günstigsten ist, wenn Sie etwas weniger Gas oder etwas mehr Gas verbrauchen. Bei Paketpreisen wird nämlich nicht belohnt, wenn Sie weniger Energie verbrauchen. Falls Sie mehr Gas verbrauchen als im Gaspaket angegeben, wird der mehr verbrauchte Gas nicht so billig abgegeben als der durchschnittliche Preis im Gaspaket. Wenn Sie aber im Gasvergleich die Preise gut vergleichen sind Sie auf der sicheren Seite. 

BilligGas mit Preisgarantie

Viele Gastarife von billigen Anbietern geben zusätzlich zu günstigen Gaspreisen auch Preisgarantien heraus, mit denen sichergestellt wird, dass die Gaspreise stabil bleiben, und nicht bei der nächsten Preiserhöhungswelle schon wieder steigen. Diese Tarife werden immer beleibeter und sichern die Presistabilität bis zu 2 Jahre und manchmal sogar darüber hinaus. So lange ist man aber auch an den Gasanbieter gebunden und kann erst nach Albauf der Vertragsdauer zu einem anderen Anbieter wechseln. Dafür hat man aber stabile Gaspreise garantiert. Wichtig ist darauf zu achten, dass die Kündigungszeiten bei Tarifen mit Preisgarantie oft bei 3 Monaten liegen, Sie müssen daher schon mindestens 3 Monate vor Vertragsende kündigen. Danach hätten Sie noch einige Wochen Zeit, einen erneut neuen Anbieter zu suchen, denn der Wechsel braucht meist 6-8 Wochen.

BilligGas mit Vorkasse

Manche Gasanbieter können deshalb billige Gaspreise anbieten, weil Sie das Geld für den Gas bereits im voraus vom Gaskunden einnehmen - dies sind die sogenannten Vorkasse-Tarife. Diese Tarife sind für Kunden interessant, die besonders billig Gas haben möchten und den Gas im voraus bezahlen können. In den letzten Jahren haben sehr viele Kunden dadurch viel Geld beim Gas gespart; einige haben aber auch Geld verloren, da ein Gasanbieter mit einem Vorkasse-Preismodell in die Insolvenz gegangen ist und die voraus gezahlten Gaskosten nicht mehr erstattet werden konnten. Keiner der Gaskunden hat aber ohne Gas dagestanden, da die Gasversorgung gesetzlich garantiert ist und dann erst einmal wieder durch den lokalen Gasversorger übernommen wird, bis Sie erneut einen günstigeren Gasanbieter gefunden haben. Bei einer Vorauszahlung von 3 Monaten ist das Risko deutlich geringer als bei einer Vorauszahlung von einem Jahr. Auch ist der Verlust nicht immer sehr hoch gewesen, denn die Gaskunden haben im Durchschnitt höchstens die Hälfte der voraus gezahlten Gelder verloren, da ja nicht alle Kunden kurz vor der Insolvenz Ihre Vorauszahlung gemacht haben. Zudem wurde mit dem Vorauskasse-BilligGas ja auch Geld gespart.

Erst mit dem Gaspreisvergleich gut informieren und dann zum BilligGas wechseln !


Gasvergleich

kWh/Jahr PLZ

Wählen Sie Ihren Gasverbrauch

(kwh/Jahr)

3500 55001200035000